Weiterbildung zum Therapie-Begleithund Team

 

 

Die Tier-Mensch-Geschichte zeigt, dass der Hund schon seit ca. 15.000 Jahren mit dem Menschen zusammen lebt. Er ist also nicht nur eines der ersten Tiere, die uns Menschen im Leben begleitet haben, sondern auch eines der beliebtesten.

 

Dies liegt nicht nur an seiner unglaublichen Anpassungsfähigkeit uns gegenüber, sondern auch besonders an seinen vielen, uns so bekannten und liebgewordenen positiven Eigenschaften.

 

Der Hund nimmt uns an, so wie wir sind, er unterscheidet nicht zwischen alten, kranken, behinderten, verhaltensauffälligen, unkonzentrierten Menschen, er ist offen und vorurteilsfrei gegenüber allen.

Damit hat der Hund die Fähigkeit, unvoreingenommen seine therapeutischen Eigenschaften für diese "bedürftigen" Menschen wirken zu lassen.

 

Und gerade diese Eigenschaften kann sich ein Therapeut, Altenpfleger, Heilpädagoge,... mit einem geeigneten Hund und seinem Fachwissen, beruflich zu Nutze machen!

Aber auch jeder andere Mensch, der mit seinem Hund einen professionellen tiergestützen  Besuchsdienst anbieten möchte, kann in der tiergestützten Aktivität tätig werden und an dieser Weiterbildung teilnehmen!

 

 

Bei DEIHM lernen Sie Ihren Hund zu "lesen", seine Sprache, sein Wesen, seine Signale zu verstehen und richtig zu interpretieren. Ihn richtig zu loben, zu bestärken, und ihm auch Rückhalt zu geben!

Wie Sie Ihren Hund in Ihrem Beruf einsetzen können, und was Sie dabei unbedingt beachten sollten, auch dies erfahren Sie in dieser Weiterbildung!

Ihr Hund wird bei uns auf seine Eignung hin geprüft und seine Möglichkeiten eingeschätzt. Der Hundeführer wird auf seine Qualitäten hin, den Hund richtig zu führen, geprüft.

Denn nur, wenn Sie und Ihr Hund an dem "Job" gemeinsam Spaß haben, erst dann werden Sie ein gutes Team sein!

In der Weiterbildung für den Therapiegleithund wird dem Teilnehmer ein Grundwissen über den Hund und die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten in Therapie und Pädagogik gegeben. Nach abschließender und bestandener Prüfung, erhält jeder Teilnehmer mit seinem Hund, ein Zertifikat über die bestandene Prüfung zum therapeutischen Begleithundeführer, ausgehändigt!

 





© Birgit Baden